Mobiles Café - Kaffeegeschäft immer im Trend

Mobiles Café - Kaffeegeschäft immer im Trend

Seit Foodtrucks den Gastro-Markt erobert haben, überbieten sich Jungunternehmer mit immer besseren und originelleren Ideen für ein mobiles Restaurant oder Café. Sie experimentieren sowohl mit Form als auch mit Inhalt.

Mobilitätskonzept

Dieses Geschäft unterscheidet sich deutlich von stationären Cafés. Unter anderem dadurch, dass Sie sich nicht um die Anmietung oder den Kauf von Räumlichkeiten kümmern müssen. Ein weiterer Unterschied ist, dass nicht der Kunde Sie erreichen muss, sondern Sie den Kunden. Food-Truck-Festivals erfreuen sich großer Beliebtheit. Hier können die Besucher eine Vielzahl von Gerichten probieren und trotzdem in ihrer eigenen Umgebung bleiben. Das Kaffeegeschäft hingegen ist dankbar, dass der Markt noch nicht übersättigt ist. Nun, jeder liebt Kaffee! Deshalb ist es sinnvoll, mobile Cafés an Orte zu bringen, an denen sich viele Menschen aufhalten. Ein großer Vorteil aus Sicht eines jungen Unternehmers ist jedoch, dass man für die Gründung eines mobilen Cafés nicht so viel Kapital benötigt wie vor der Eröffnung eines stationären Lokals. Die größte Investition ist in der Regel eine einmalige - der Kauf eines Anhängers mit allen Geräten, die man zum Kaffeebrühen braucht. Wenn Sie Ihre Ausgaben klug planen, können Sie das Budget sogar in 15 Tausend Euro schließen.

Was soll man den Kunden anbieten?

Man unterteilt die Menschen in solche, die täglich Kaffee trinken und solche, die ihn gar nicht oder nur an Feiertagen trinken. Bei der Erstellung einer Speisekarte für ein mobiles Café sollten Sie an beide Gruppen denken. Die Speisekarte sollte die Klassiker enthalten, aber auch etwas, das selbst die Unentschlossenen in Versuchung führt. Überlegen Sie, ob Sie auch Tees oder heiße Schokolade anbieten können. Im Sommer hingegen können Sie sich für spektakulärere und süße Getränke entscheiden - Ihre Kunden können sich dann auf eine Bank setzen und in Ruhe einen Cappuccino mit Schlagsahne genießen. Ziehen Sie in Erwägung, Ihr Café am See zu parken, um den Strandbesuchern gekühlte Getränke zu servieren.

Kreativität im Gastro-Business

Wie Sie bereits wissen, kann eine mobile Cafeteria eine Goldader sein, wenn Sie alles richtig planen. Menschen sind im Allgemeinen visuell, daher sollte der erste Eindruck rein ästhetisch sein. Und in diesem Bereich sind der Kreativität der Jungunternehmer keine Grenzen gesetzt! In vielen Städten sieht man bereits Café-Anhänger, die von Fahrrädern oder Rollern gezogen werden, normale Foodtrucks, also Lieferwagen mit ausgeschnittenem Fenster zur Bedienung der Kunden, sowie Teestuben in Form eines Kirschbaums.

Wenn Sie mit einem originellen und unverwechselbaren Fahrzeug ins Geschäft kommen, können Sie sicher sein, dass diese Unverwechselbarkeit und Einzigartigkeit Kunden dazu verleitet, Ihre Dienstleistungen zu nutzen. Mit der Zeit wird Ihr Café bekannt und beliebt werden, und damit haben Sie ein großes Potenzial in der Hand, Ihre eigene Marke aufzubauen.

Verwandte Einträge

Amerikanische Anfänge von Food Trucks
Amerikanische Anfänge von Food Trucks
Wie soll man einen Food Truck ausstatten?
Wie soll man einen Food Truck ausstatten?
Rabattcoupons als Form der Food Truck Promotion
Rabattcoupons als Form der Food Truck Promotion