Faktoren, die den Erfolg Ihres Food Trucks einschränken können

Faktoren, die den Erfolg Ihres Food Trucks einschränken können

Wenn Sie sich für ein eigenes mobiles Geschäft entscheiden, müssen Sie damit rechnen, dass es Ihr Leben komplett verändern wird. Ob es eine positive oder negative Veränderung sein wird, entscheiden Sie und Ihr Engagement. Oft klappt aber trotz großer Bereitschaft und Anstrengung etwas nicht. Was ist der häufigste Grund, warum der Erfolg eines Food Trucks gehemmt ist?

Angst vor Veränderungen

Waren Sie schon einmal fest angestellt? Acht Stunden am Tag, fünf Tage die Woche. Für manche ist es einfacher und bequemer, weil sie nicht auch noch an ihre beruflichen Pflichten zu Hause denken müssen. Im Falle des eigenen Unternehmens sieht es ganz anders aus - es ist nicht zu leugnen, dass das Engagement bei der Führung eines Unternehmens viel größer ist als bei einer Anstellung, aber diese Form der Arbeit bringt oft mehr Zufriedenheit und Erfüllung. Leider haben viele Menschen Angst vor dieser Veränderung, sie befürchten, dass sie mit Management, Kochen und Mitarbeitern nicht zurechtkommen. Ganz ruhig, das ist verständlich, Ihr eigenes Unternehmen ist etwas völlig Neues und Unbekanntes, daher die Angst. Wie jede Angst ist es einfach, sie zu überwinden, alles, was Sie brauchen, ist eine große Portion Optimismus, die Unterstützung Ihrer Lieben und die Überzeugung, dass es anfangs schwierig sein wird, aber wie das alte Sprichwort sagt: Rom wurde nicht an einem Tag gebaut! Ein guter Ausweg aus der Unterdrückung ist, nach dem Positiven zu suchen - z.B. der Koch und Besitzer des Food Trucks ist unabhängig, er muss sich nicht anhören, was er kochen soll und was die Erwartungen des Arbeitgebers sind, alles entscheidet er selbst und nur er kann für sich selbst Rechenschaft ablegen. Es lohnt sich auch, die Kenntnisse mit Büchern zu vertiefen - es gibt sehr viele Publikationen über Unternehmensführung.

Motivation und Wettbewerb

Bevor Sie in das Food-Truck-Geschäft einsteigen, werden Sie sicherlich Zweifel haben wie: "Soll ich meinen Job kündigen? Schließlich verdient man am Anfang nicht viel Geld." Viele Menschen denken so und versuchen, ihre Stellung mit dem Betrieb eines Restaurants auf Rädern zu kombinieren. Leider ist dies meist nicht möglich, da der Food Truck mehr Zeit und Engagement benötigt. Wenn Sie versuchen, zwei Jobs zu machen, kann es sein, dass Ihnen die Kraft fehlt und die neue Tätigkeit deshalb nicht so viel Gewinn bringt, wie sie bringen könnte - das wiederum führt zu einem Rückgang der Motivation und schließlich zur Resignation. Leider gibt es in diesem Fall keine Kompromisse - weder ein eigenes Unternehmen noch ein Vollzeitjob. Glücklicherweise ist bei dieser Art von Geschäft die Möglichkeit, den Standort zu wechseln, kein Problem. Alles, was Sie tun müssen, ist Ihre Markise zusammenzuklappen, Ihre Tische zu verstecken und Sie können weiterziehen. Bevor Sie also in Panik geraten, dass Food Trucks eine veraltete Idee sind, versuchen Sie erst einmal, Ihren Parkplatz zu wechseln. Sie gewinnen ein neues Umfeld und potenzielle Kunden.

Mitarbeiter

Viele Menschen haben, besonders am Anfang, richtig Angst vor Problemen mit Mitarbeitern in ihrer Bar. Wie Sie wissen, sind die Kosten für den Unterhalt der Köche oder des Personals hoch und übersteigen oft die Möglichkeiten eines Neulings als Arbeitgeber. Es handelt sich jedoch nicht um eine unüberwindbare Schwierigkeit. Bereiten Sie sich zu Beginn Ihrer Food-Truck-Karriere auf die selbstständige Arbeit vor. In den ersten Monaten werden Sie nicht allzu viele Aufgaben haben, so dass es besser ist, sich für eine selbstständige Tätigkeit mit geringerem Verdienst zu entscheiden. Sie senken nicht nur die Kosten für den Betrieb eines Unternehmens auf Rädern, sondern sammeln auch unschätzbare Erfahrungen, entwickeln die besten Arbeitsweisen, die Sie später leicht an Ihre Mitarbeiter weitergeben können - so vermeiden Sie Missverständnisse und organisieren die Arbeit des zukünftigen Teams besser. Denken Sie daran, dass es nichts Schlimmeres gibt als einen Eigentümer, der keine Ahnung hat, wie sein eigenes Unternehmen funktionieren soll. Wenn Sie also von Anfang an die richtige Rolle spielen, kennen Sie Ihr Unternehmen genau und wissen am besten, was seine Bedürfnisse sind.

Anstelle von Hamburgern…

Sicherlich haben Sie in Ihrem Leben schon einmal das mobile Restaurant besucht - in den meisten Fällen ähneln sich diese Arten von Bars - sie servieren Fast Food und meistens Hamburger. Wie Sie wissen, ist Originalität ein Faktor, der Sie auf dem Markt hervorstechen lässt. Anstatt also einen weiteren Food Truck mit Burgern oder belgischen Pommes zu eröffnen, setzen Sie auf etwas Originelles. Nahöstliche Küche? Mexikanische Köstlichkeiten? Denn Sie sind der Besitzer und kennen Ihr Geschäft am besten - nur Sie können über die Speisekarte entscheiden. Die Köchen in geschätzten Restaurants haben oft diese Möglichkeit nicht, da neben ihnen auch Manager und Besitzer der Objekte es verwalten. Wenn Sie sich erst einmal auf Ihr eigenes Geschäft eingelassen haben, werden Sie sicherlich wissen, was das Beste für Ihr Geschäft ist und was Ihre Kunden mögen.

Ein eigenes Unternehmen auf Rädern zu führen, ist keine leichte Aufgabe. Obwohl am Anfang viel Angst und Furcht herrscht, lohnt es sich, daran zu denken: es wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Genau wie bei dem Vollzeitjob ist es wichtig, sich zu akklimatisieren, Leute kennenzulernen und sich an die neue Situation zu gewöhnen - Sie wissen sicherlich, wie man das macht. Versuchen Sie in Momenten des Zweifels, nicht nur an die negativen Seiten Ihres Unternehmens zu denken, sondern suchen Sie immer auch nach den positiven Aspekten, wie z. B. der Fähigkeit, Entscheidungen zu treffen oder der Unabhängigkeit. Außerdem ist es ein Trost, dass je länger man sein eigenes Unternehmen führt, desto weniger Angst und desto mehr Motivation hat man.

Verwandte Einträge

Amerikanische Anfänge von Food Trucks
Amerikanische Anfänge von Food Trucks
Wie macht man einen Foodtruck-Kunden glücklich?
Wie macht man einen Foodtruck-Kunden glücklich?
Coronavirus - wie überlebt man mit dem Food-Truck-Geschäft?
Coronavirus - wie überlebt man mit dem Food-Truck-Geschäft?